Verschiedenes‎ > ‎

Das Leben des HP

Es war einmal ... verflixt kalt Anfang 1968 als ich zur Welt kam. Das Tageslicht sah ich erst später weil es um 6:32 Uhr noch gar keins gab. Danach ging ich zum Kindergarten, Grundschule, Hauptschule, Gymnasium und danach Studium. War zu schnell? Na gut. Phänomenales gibt es eigentlich nichts aus meiner Kindheit zu berichten. Aufgewachsen bin ich in einer Gemeinde (der bessere Ausdruck für Dorf) namens Erndtebrück im Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen. Die dort ansässige Luftwaffe nennt es Natosibirsk, weil es Wintertags doch schon mal recht unangenehm kalt werden kann. Der Kreis Si-Wi lässt sich recht leicht auf einer Karte finden: Einfach von Köln aus mit dem Finger östlich fahren und von Frankfurt nördlich. Wo sich die beiden Linien treffen liegt in etwa der Ursprung der drei Flüsse Eder, Sieg und Lahn, wobei der erste durch Erndtebrück fließt. Dort, am Fuße des Naturpark Rothaargebirges erstreckt sich Siegen-Wittgenstein, in der Nachbarschaft zum Sauerland und dem Bergischen Land, direkt zur Grenze von Hessen und Rheinland-Pfalz. Wer etwas genauer hinsieht wird feststellen, dass es bis zur nächsten Autobahn etwas weiter ist. So in etwa 40 Minuten Fahrt muss man schon rechnen. Also: Tiefste Pampa, aber liebenswerte Natur pur!

Kindergarten und Grundschule verliefen ohne besondere Vorkommnisse. 1984 war das Jahr in dem ich zum ersten mal programmierte: einen Sinclair ZX80 (mit einem (!) KB Speicher) in BASIC. Im selben Jahr folgte dann noch der Commodore C64 - beides Rechner meines großen Bruders Horst. Meinen ersten eigenen C64 kaufte ich mir erst zwei Jahre später und das Jahr drauf, Ende 1987, schaffte ich mir meinen ersten Amiga 500 an. 1988 machte ich dann das Abitur und ging danach zur Marine, Ausbildung auf Borkum, ein Quartal Versorger Nienburg und drei Quartale Fregatte Karlsruhe - beide sind (waren?) in Wilhelmshaven stationiert. Mit der Karlsruhe bin ich fast 3 Monate im Mittelmeer unterwegs gewesen. Schöne Zeit war das ... für alle die auch Interesse an so was haben: Unbedingt versuchen Verwendungsreihe 27 - Signalgast - zu werden.

Anfang 1990 kaufte ich mir dann einen Amiga 2000 (Foxx's Den) der es bei mir bis Mitte 1994 aushielt. Er wäre sicher noch länger bei mir geblieben, wenn ich nicht einen Amiga 3000 Tower ergattert hätte. September 1994 bin ich dann nach Böblingen gezogen und habe direkt die örtlichen Möglichkeiten ausgekundschaftet um ins Internet zu kommen und bin so beim BaWue-Net gelandet. Tja, und nun schießen Tränen in die Augen des geneigten Lesers: Kurz vor Jahresende 1994 haben ich den Amiga 3000 Tower (man muss sich diesen Namen auf der Zunge zergehen lassen!) wieder verkauft und bin dann im Frühjahr durch meine (eine echte, lebende :-)) Freundin an einen (ihren) PC gekommen (sie hat mich gleich doppelt verführt!). Im Mai 1997 haben wir geheiratet - dies war auch das Jahr in dem ich meine berufliche Laufbahn angefangen habe. Stationen: System-Design -> Haitec IT Services (Tochter von System-Design & Haitec) -> Haitec (jetzt KNP) -> GSS (50:50 Tochter von debis & IBM, später kaufte T-Systems debis) -> it' (war 100% IBM Tochter) -> IBM Research & Development. Wenn man es richtig liest habe ich nur einen echten Firmenwechsel mitgemacht.

Jetzt schalten wir nochmal auf Zeitraffer: Das Jahr 2000 brachte uns dann Ronja - unsere kleine Madam hält uns ganz schön auf Trab! Seit Weihnachten 2002 wohnen wir im eigenen Haus in Schönaich. Unsere Familienbande wurde Anfang 2004 durch Lara verstärkt. Seit Oktober 2006 haben wir Kater Charly in unserem Team. Seit Juni 2011 ist unser Team komplett - unser kleiner Jan hat uns vervollständigt.